Aktuelles Angebot

Den Wind um die Nase wehen lassen,
der Ostseebrandung lauschen,
die Wolken fliegen lassen.
 → Natur pur erleben!

Angebot ansehen . . .

Störtebeker 2018 auf Rügen

Erleben Sie auf der einzigartigen Naturbühne in Ralswiek die Abendteuer des legendären SEERÄUBERS KLAUS STÖRTEBEKER.

Angebot ansehen...

Direktbucher-Vorteil

Ihre Vorteile bei einerr Direkten Buchung!

weiter

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotel Villa Subklew GmbH & Co.KG

1. Buchungen

1.1. Buchungen werden verbindlich, sobald sie durch den Veranstalter/Besteller dem Hotel mitgeteilt sind. Sonstige Vereinbarungen, Sonderabsprachen und Änderungen bedürfen der Bestätigung seitens des Hotels.

2. Zimmerreservierungen

2.1 Es gilt als vereinbart, dass die Anmietung eines Hotelzimmers am Anreisetag um 15 Uhr beginnt und am Abreisetag um 11 Uhr endet.

2.2 Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, behält sich das Hotel das Recht vor, bestellte Zimmer nach 18 Uhr weiterzuvermieten.

2.3 Eine frühere Anreise bzw. spätere Abreise ist grundsätzlich möglich, bedarf jedoch aus organisatorischen Gründen der vorherigen Absprache. Im Falle einer späteren Abreise ohne vorherige Absprache behält sich das Hotel vor, eine Tagesmiete in Höhe von 50% des Zimmerpreises in Rechnung zu stellen.

2.4 Eine kostenfreie Stornierung von Zimmern ist bis drei Wochen vor dem Anreisetermin möglich (Ausnahme: siehe 2.5.). Bei späteren Stornierungen ist das Hotel berechtigt, 80% des Zimmerpreises in Rechnung zu stellen.

2.5 Für Gruppenstornierungen ab 10 Personen werden bis sechs Wochen vor Anreisetermin keine Gebühren erhoben. Bis zwei Wochen vor Anreisetermin werden 70% und bei späterer Stornierung 80% des Zimmerpreises in Rechnung gestellt.

2.6 Die Stornogebühr entfällt, wenn eine Weitervermietung möglich ist.

2.7 Es besteht kein Anspruch auf Bereitstellung eines bestimmten Zimmers. Sollte ein vereinbartes Zimmer nicht zur Verfügung stehen, so ist das Hotel verpflichtet, sich um einen gleichwertigen Ersatz im Haus oder in anderen Objekten zu bemühen.

3. Preise

3.1 Unsere Preise sind Endpreise, in denen die gesetzliche Mehrwertsteuer und Bedienungsgeld enthalten sind. Änderungen des anteiligen Mehrwertsteuersatzes gehen unbeachtet des Zeitpunktes der Buchung zu Lasten des Bestellers/Veranstalters.

3.2 Bei Buchungen, die länger als 180 Tage im Voraus getätigt werden, behält sich das Hotel eine eventuelle Preiserhöhung bzw. Nachkalkulation vor.

3.3 Bei Veranstaltungen größeren Ausmaßes ist eine Anzahlung in Höhe von 50% der zu erwartenden Rechnungssumme fällig.

3.4 Einzelrechnungen sind bei Abreise ohne Abzug fällig.

3.5 Gruppen-/Arrangementrechnungen sind zahlbar ohne Abzug innerhalb von zwei Wochen. Hierfür werden Kreditkarten nicht akzeptiert.

3.6 Leistungen Dritter (z.B. Bustransfer, Künstlergagen) sind vom Besteller/Veranstalter mit der betreffenden Person direkt abzurechnen.

3.7 Bei Zahlungsverzug behalten wir uns die Berechnung von Verzugszinsen in Höhe von 2% pro Monat vor.

3.8 Eine Vergütung gebuchter/bezahlter, jedoch nicht in Anspruch genommener, Leistungen ist nicht möglich.

3.9 Der Besteller/Veranstalter ist berechtigt, uns nachzuweisen, dass uns als Folge der Reduzierung/Stornierung der Veranstaltung kein bzw. ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

4. Haftung

4.1 Das Hotel haftet nicht für Schäden oder Verlust eingebrachter Gegenstände; Versicherungsschutz für eingebrachte Gegenstände besteht seitens des Hotels nicht. Eine sachgerechte Versicherung • z.B. von Ausstellungsstücken – ist ausschließlich Sache des Bestellers/Veranstalters.

4.2 Dekorationsmaterial muss den feuerpolizeilichen Bestimmungen entsprechen und darf nur mit Zustimmung des Hotels angebracht werden und soll bis spätestens 24 Std. nach Beendigung der Veranstaltung wieder abgeholt werden.

4.3 Für Beschädigungen der Mietsache und des Hauses sowie sämtlicher zum Hause oder den Räumen gehörenden Anlagen und Einrichtungen ist der Besteller/Veranstalter verantwortlich, soweit diese von ihm oder seinen Gästen, Mitarbeitern und Lieferanten verursacht worden sind. Es bedarf nicht eines Nachweises des Verschuldens durch das Hotel.

4.4 Sollte der Besteller nicht gleichzeitig auch der Veranstalter sein, so haftet er dem Hotel gegenüber dennoch als Gesamtschuldner.

5. Allgemein

5.1 Die Berichtigung von Irrtümern, Druck-sowie Rechenfehlern bleibt dem Hotel vorbehalten.

5.2 Die Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Bergen.

6. Salvatorische Klausel

6.1 Wenn aus irgendwelchen Gründen Teile oder ein Teil dieses Vertrages unwirksam ist, bleibt die Gültigkeit aller übrigen Vertragsteile davon unberührt. Die ungültige Bestimmung ist durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzten, die dem wirtschaftlichen Inhalt der ungültigen Bestimmung möglichst nachkommt.